Erster Split offenbart Aufwärtstrend

Kevin Schwechel - Pitcher

Beim Heimspieltag gegen die Herrenberg Wanderers sichern sich die 2. Bundesliga-Baseballer den ersten hart umkämpften Split gegen einen direkten Konkurrenten.

Spiel 1

In Spiel 1 startete wie gewohnt Marc Schumacher vom Mound auf Freddy Pach als Catcher. Im Vergleich zu den Vorwochen zeigte sich das Duo in wesentlich besserer Verfassung und ließ bis mit Ausnahme vom dritten Inning bis zum fünften Inning keinen Run zu. Auf der offensiven Seite stellte man sich direkt richtig auf den Herrenberger Pitcher ein und erarbeitete sich eine frühe 3-Run-Führung durch ein 2-RBI-Double von Steve Stoll, welcher ebenfalls im gleichen Inning über die Homeplate lief. Anschließend dauerte es bis ins fünfte Inning bis sich die Führung um zwei Runs auf 5:1 ausbauen ließ.

Anfang des sechsten Innings nutzen die Gäste jede Chance und erarbeiteten sich unter anderem durch 3 Hits und 3 Errors eine 6:5 Führung welche im neunten Inning durch einen 2-Run-Homerun von Manuel Thurow auf 8:5 ausgebaut wurde. Mit dem Rücken zur Wand kompensierten die Fächerstädter jedoch alle Kräfte und starteten eine Aufholjagt. Nach einem Leadoff Walk für Marc Schumacher wechselten die Herrenberger ihren Pitcher, dieser lud sich aber mit einem Hit by Pitch und einem weiterem Walk die Bases. Mit dem Winning Run an der Homeplate brachte sich Benjamin Ullrich per RBI-Single auf Base, Amraa Nasnabayar tat es ihm nahezu gleich, schickte sogar den tying Run nach Hause. Timm Warmels ließ sich anschließend ebenfalls nicht aus dem Konzept bringen und schickte den Winning Run durch einen harten Linedrive ins Centerfield bei keinem Aus per Walk-Off nach hause. Somit beendete man Spiel 1 mit einem letztendlich verdienten Sieg.

 

Team 1 2 3 4 5 6 7 8 9 R H E
Wanderers 0 0 1 0 0 5 0 0 2 8 11 2
Cougars 3 0 0 0 2 0 0 0 4 9 5 4
WP: Marc Schuhmacher, LP: S. Ohnmacht

 

Spiel 2

Durch ein langes erstes Spiel verkürzte man die Pause ein wenig und startete zügig in die zweite Hälfte des Doubleheaders. Mit nur wenigen Veränderungen starteten beide Teams, für die Cougars starteten die beiden Matchwinner aus Spiel 1 als Battery - Benny Ullrich als Pitcher und Timm Warmels als Catcher.

Zwar konnte Herrenberg im ersten Inning bereits alle Bases besetzen, jedoch keinen Nutzen daraus schlagen. Ende des dritten Innings waren es dann ebenfalls wieder die Hausherren, welche sich als erstes auf das Scoreboard brachten, mussten aber Anfang des vierten Innings den 2:2 Ausgleich hinnehmen. Anschließend startete ein offener Schlagabtausch auf beiden Seiten. Die Cougars machten hervorragendes situational Hitting und holten sich damit die 3:2 Führung wieder, um sich ein Halbinning später das 3:5 zu fangen. Ende des fünften Innings drehte die Offense mächtig auf und zog aus 7 Hits (darunter jeweils Doubles von Neuzugang Hendrik Andersen sowie Kevin Schwechel) 6 Runs. Die Wanderers wussten auch darauf eine Antwort und nutzen die Kontrollprobleme vom mittlerweile pitchenden Kevin Schwechel zu 4 Runs. Damit sahen sich die Cougars dem erstmaligen Gleichstand in diesem Spiel gegenüber, schafften jedoch diesen in eine 11:9 Führung umzumünzen.

Nun bliesen jedoch die Gäste zur Aufholjagt, nach zwei weiteren Walks erhielt Addison Veras Perez die Möglichkeit das Spiel zu beenden, wurde jedoch nach ebenfalls zwei weiteren Walks von Carsten Holzportz abgelöst. Herrenberg, mit der nötigen Durchschlagskraft (weiterer 2-Run-Homerun von Manuel Thurow) und erneuten Feldspielfehlern sicherte sich mit 10 Runs eine zu große Führung, zwar konnten die Hausherren nochmals durch 4 Runs verkürzen, mussten aber letztendlich eine 19:15 Niederlage hinnehmen.

 

Team 1 2 3 4 5 6 7 R H E
Wanderers 0 0 0 2 3 4 10 19 15 4
Cougars 0 0 2 1 6 2 4 15 14 3
WP: P. Medrano, LP: Kevin Schwechel


Das nächste Spiel bestreiten die Baseballer am 28. Mai zu Hause gegen die Neuenburg Atomics. Spielbeginn ist wie gewohnt um 13:00 Uhr und ca. 15:30 Uhr.

 

 

Top