Cougars Schüler gewinnen das Derby gegen Bretten Kangaroos klar

Eine klare Sache war der Doubleheader unserer Schüler gegen die Bretten Kangaroos.

Spiel 1

Im ersten Spiel konnten die Kangaroos zwar im ersten Inning drei Runs erzielen, aber bei diesen blieb es über das gesamte Spiel. Gutes batting der Cougars - oft nach coach´s toss - setzten die defense der Kangaroos massiv unter Druck und brachten Run um Run für die Cougars. Schläge der Cougars, bei denen der Ball im Outfield landete, endeten nicht selten in in-the-park home runs. Die Cougars starteten mit Jayme Warlies auf dem mound. Weder die Tatsache, daß er seinen ersten Einsatz auf dieser Position in einem regulären Spiel hatte noch der Umstand, daß er noch zum ältesten T-Ball Jahrgang gehört, konnten den jungen Cougar aus der Fassung bringen. Respekt! Die Pitcher Quinn Ott und Neven Brand beendeten das Spiel für die Cougars bei einem Spielstand von 18:3.

Mehr Bilder zum Spiel in der Cougars-Bildergalerie.

 

Team 1 2 3 4 5 6 7 R H E
Kangaroos 3 0 0 0 x x x 3 4 3
Cougars 8 4 5 1 x x x 18 17 4

 

Spiel 2

Auch das zweite Spiel verlief ziemlich einseitig zugunsten der Cougars. Unsere offense nutzte ungenaues pitching des Gegners für etliche steals und für effektive Schläge nach coach´s toss. Die pitcher Jayme Warlies, Anthony Hoppe und Falk Lenhart brachten das Spiel nach mercy rule im vierten inning bei brillanten Wetter im Cougars Ballpark mit 21:1 nach Hause.

 

Team 1 2 3 4 5 6 7 R H E
Cougars 5 6 6 4 x x x 21 21 0
Kangaroos 0 1 0 0 x x x 1 2 3


Der Doubleheader gegen Bretten war das letzte Spiel in der Gruppenrunde der Saison 2017, bei der sich die beiden Erstplatzierten einer Gruppe für die Meisterschaftsrunde qualifizieren. Da die Reds-2 als engste Konkurrenten um Platz 2 leider beide Spiele gegen die Tübingen Hawks gewinnen konnten, ziehen mit den Reds-1 und Reds-2 die beiden Teams aus Stuttgart in die Meisterschaftsrunde ein. Die Cougars belegen in der Gruppe den dritten Platz und spielen in der Platzierungsrunde weiter. Auch wenn die knappen Niederlagen im ersten Spiel der Saison gegen die Reds-2 oder das 0:1 gegen die Tübingen Hawks jetzt nochmal weh tun, sind wir vor allem eines: Richtig stolz auf unsere Schüler, bei denen die jüngsten noch-T-Baller und die ältesten noch-Schüler immer eine echte Teamleistung gezeigt haben. Klasse gemacht!

Top