Fun-Team bei den BWBSV Indoor-Meisterschaften 2016

Am Samstag den 20.02.2016 fanden die BWBSV Indoor-Meisterschaften im Baseball und Softball statt. Die Karlsruher Cougars traten mit drei Teams an. Dem Juniorinnen Softball Team, dem Damen Softball Team und dem Fun Team. Dieser Bericht bezieht sich hauptsächlich auf das Fun-Team.

Weitere Bilder vom Turnier in der Cougars-Bildergalerie.

Stark ersatzgeschwächt, durch Erkältungen, Operationen, verletzten Fingern und Schlimmerem, ging es für unser Team schon kurz vor sieben Uhr am Samstag Morgen nach Ulm. Da das Coaches-Meeting schon für 9:00 Uhr angesetzt war, waren wir heilfroh, dass wir trotz viel Verkehr und reichlich Schnee unterwegs, rechtzeitig ankamen.

Im Grunde hätten wir nichts besonderes verpasst, denn die Regeln waren sehr ähnlich zum Turnier, welches wir zwei Wochen vorher in Ladenburg gespielt hatten. Nur eine Kleinigkeit war neu. Wir mussten bei anderen Spielen den Mannschaften den Ball zutossen und gleichzeitig als Umpire fungieren und uns wurde dementsprechend der Ball auch von einem fremden Team zugetosst. Das hieß, wir hatten den Luxus eines Auswechselspielers zur Verfügung.

Nachdem alles geklärt war machten wir uns auf zu unserem ersten Spiel in der Altersklasse BBQ Teams. Als wir unser Spiel gegen ein sehr junges Team, welches mit guten Spielerinnen und Spielern besetzt war, anfingen, bemerkten wir, dass noch kein anderes Team aus Karlsruhe aufgetaucht war. Leider ging das Spiel verloren. Doch konnten wir unsere Nervosität ablegen und zum Ende des Spiels noch einige schöne Runs erzielen. Während des Spiels kamen auch die restlichen Cougars Teams an, welche durch eine Vollsperrung auf der A8 aufgehalten worden waren.

Mit dem Eintreffen der Damen und Juniorinnen wurde das Turnier für uns richtig amüsant, denn wenn man nicht gerade selber spielte, spielte eigentlich immer eine Cougars Mannschaft auf einem der vier Spielfelder. Spannung war garantiert.

Unser zweites Spiel spielten wir gegen ein neues Team. Die Bühl Blackwoods. Am Ende eines schönen Spieles gewannen wir gegen ein sehr, sehr sympathisches Team aus Bühl ungefährdet und machten uns voller Selbstvertrauen auf dem Weg zu unserem letzten Gruppenspiel gegen einen Gegner, mit dem wir noch eine Rechnung aus Ladenburg offen hatten.

Recap Ladenburg.

Wir verloren gegen Shit Happens aus Sindelfingen. Das Spiel ging 6-8 verloren. Eigentlich nicht schlimm, doch im Nachhinein hatten wir den Eindruck, dass sich die Sindelfinger gegen Ende des Spiels sehr viel Zeit im Angriff ließen und wir daraufhin, wegen der zeitlichen Begrenzung, nicht mehr Nachschlagen durften.

Wir waren zuversichtlich und voller Tatendrang. Selbst als sich herausstellte, dass unser Gegner nicht das BBQ Team aus Ladenburg war, sondern Shit Happens Reloaded, die jüngere Version.

Hmmmm

Aber da wir schon mal so zuversichtlich und voller Tatendrang waren ließen wir uns auch nicht mehr aufhalten und gewannen dieses Spiel mit 15-4. Wir waren für das Halbfinale der BWBSV Indoor Meisterschaft qualifiziert.

Das Halbfinale wurde dann ohne Zeitlimit gespielt und auf sieben Innings angesetzt. Gegner waren die Cardinals, ich weiß leider nicht von wo aber auf jeden Fall nicht aus St. Louis (Sorry kleiner Inside Joke).

Vielleicht wegen der Tatsache, dass wir im Halbfinale standen, schlichen sich kleine Abspielfehler in den ersten Innings ein und so lagen wir nach den ersten vier Innings mit 0-12 im Rückstand. Leider schafften wir es trotz super Aufholjagd nicht mehr das Spiel umzudrehen und verloren knapp mit 8-12.

Schade.

Im letzten Spiel des Tages, es war schon nach 17 Uhr spielten wir um Platz 3 gegen die Nagold Mohawks. Das junge Team gegen welches wir unser erstes Spiel verloren. Im laufe des Tages befreundeten wir uns mit den Schwaben und so verloren wir nicht nur gegen ein junges und sehr sehr gut spielendes Teams, sondern auch gegen ein sehr sympathisches Team.

Auch wenn man sagt, der vierte Platz ist der undankbarste Platz überhaupt, sehe ich diesen Tag doch als einen großen Erfolg für unser Fun-Team.

Vierter Platz Indoor B.W. Meisterschaft. WOW

Außerdem war an diesem Tag der Zusammenhalt der Cougars mal wieder schön zu sehen. So geschehen zum Beispiel, als wir auf das Spielfeld kamen, auf welchem unsere Damen gegen unsere Juniorinnen grade ihre Partie beendet hatten und sich zum Huddle versammelten, und sie uns dazu riefen gemeinsam den Cougars Cheer heraus zu grölen oder bei der Siegerehrung auf welcher wir das größte Kontingent bildeten und uns lautstark anfeuerten.

Trotz des unglücklichen Starts in dieses Turnier schafften es unsere Damen noch, sich einen wundervollen zweiten Platz zu erspielen.

Nach der Siegerehrung kam Steffi Küpers auf die tolle Idee eines Gruppenfotos aller drei Cougars Teams zusammen. Nach zwölf Stunden Soft- und Baseball machten wir uns dann zufrieden auf die Heimfahrt.

Gespielt haben: Volker Pohl, Pascal Pohl, Steve Schleif, Kevin Ramin, Lukas Kresser, Alex Brand, Simone Brand und für ein Spiel Victoria Bucher.

 

 

Top